Pixie in the Kitchen: Vegane Bohnenburger mit Pastinaken-Pommes.

Ihr Lieben – hier präsentiere ich euch: mein Lieblingsrezept. Wann immer mich jemand nach einem gelingsicheren Rezept für vegane Burger fragt, oder wenn es einen Fleischesser zu überzeugen gilt, dass ich mein Dasein nicht damit fristen muss, ‚komische Öko-Eintöpfe‘ zu essen: Dieses Rezept ist mein Go-To für jede Gelegenheit. Die Zubereitung ist denkbar einfach: Alles im Mixer zerkleinern, Patties formen, braten. (Alternativ einfach mit dem Pürierstab pürieren, oder – für die weniger feine aber nicht minder köstliche Variante – alle Zutaten einfach fein schneiden und mit einer Gabel zerdrücken.) Letztgenannte Gabel-Zerquetsch-Version kam bis jetzt vor allem in diversen AirBnB-Küchen zum Einsatz. ;) Ihr seht also, dies ist euer veganer Bohnenburger für jede Gelegenheit. Und wenn ihr den Dreh mal raus habt, könnt ihr ihn durch beliebige Gewürze oder mit anderen Bohnensorten easy peasy verändern. Es muss übrigens nicht immer ein Burger sein: Auch als Bohnen-Kroketten, gewürzt mit Kreuzkümmel und serviert zu glacierten Karotten aus dem Ofen, macht sich die Masse wunderbar.

Vegane Kidney-Bohnen-Burger mit Pastinaken-Pommes aus dem Ofen | Veganes Rezept | WHAT PIXIES WEAR – Slow Fashion Blog

Vegane Kidney-Bohnen-Burger mit Pastinaken-Pommes aus dem Ofen

ZUTATEN

für 4 Portionen
1 (rote) Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Dose Kidneybohnen, abgetropft
1/2 Dose Mais, abgetropft
(optional: 3 getrocknete Tomaten)
4 EL Olivenöl
Salz
80g (bei Bedarf mehr) Semmelbrösel

3 große Pastinaken
3 EL Sonnenblumen- oder Olivenöl
2 TL Kreuzkümmel, gemahlen
Knoblauchpulver

4 Vollkorn-Brötchen
1 Handvoll Blattsalat

ZUBEREITUNG

1. Den Ofen auf 240°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

2. Beginnt am besten mit dem Vorbereiten der Pommes, während sie im Ofen sind, könnt ihr in Ruhe die Burger zubereiten. Die Pastinaken in ca. 1cm dicke Stifte oder Wedges schneiden und in einer Schüssel mit dem Öl, dem Kreuzkümmel und dem Knoblauch vermengen. Auf einem Backblech gleichmäßig verteilen und für 10 Minuten in den Ofen geben. Die Pastinakenpommes wenden und nochmal 10 Minuten backen, bis sie schön gebräunt sind.

3. Für die Burger die Zwiebel grob zerkleinern und mit allen Zutaten außer den Semmelbröseln in einen Mixer mit Schneidaufsatz geben und zerkleinern. Die Masse abschmecken und mit den Semmelbröseln verkneten. Wenn ihr findet, dass die Masse zu weich ist, einfach noch mehr Semmelbrösel hineinkneten.

4. Aus der Masse 4 Burger formen und in heißem Öl etwa 5 Minuten von beiden Seiten braten, bis die Oberfläche kross ist.

5. Burger in die aufgeschnittenen Brötchen legen, mit Salat garnieren und die Bohnenburger zu den Pastinakenpommes servieren.

Meine Burgermasse basiert auf diesem Rezept für Hot Chiliburger von Sinas Welt. Lasst es euch schmecken!